„In da Kinettn wo i schlof“: Mit Punschstand und Sachspenden obdachlosen Menschen helfen

Unter dem Motto „Kochen für die Gruft“ leisten rund 150 Mal im Jahr Kochgruppen aktive, kulinarische Hilfe für Menschen, die auf der Straße stehen und für die die Caritas-Einrichtung „Gruft“ zum einzigen Fixpunkt im Leben geworden ist. Seit dem Advent 1986 ist die Gruft in den Räumen unterhalb der Mariahilferkirche ein Zufluchtsort für obdachlose Menschen.

Für die Studierenden des Fachbereichs Ernährung des IBB an der PH Wien ist dies Anlass genug, um 33 Jahre später, also im Advent 2019, nicht nur zu kochen, sondern auch Sachspenden zu sammeln: Von 02.12.2019 bis 19.12.2019 können im Eingangsbereich der PH Wien, Haus 4, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien, Sachspenden aller Art abgegeben werden.

Um das Kochen für die Gruft auch finanzieren zu können, veranstalten die Studierenden im Zuge der Lehrveranstaltung „Projektmanagement 2“ am 11.12.2019 und 12.12.2019, 13:00-17:00 Uhr, vor dem Haus 4, einen Punschstand, zu dem alle Studierenden und Mitarbeiter*innen der PH Wien sowie Interessierte sehr herzlich eingeladen sind.

Quelle Beitragsbild: Betreuungszentrum Gruft – Tageszentrum, https://www.gruft.at/fileadmin/storage/wien/hilfe-angebote/obdach-wohnen/gruft/koch.jpg (24.11.2019).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.